Infos

Am Anfang stand das Jubiläum, oder besser gesagt die Frage, was man denn für das 10-Jährige mal Spezielles machen sollte. Es kristallisierte sich schnell heraus, dass es eine "Bläser-Tournee" geben sollte - und dazu natürlich ein entsprechendes Album, das man während der Tournee gut verkaufen konnte... Im Juli 1985 wurden zwei Konzerte im Süddeutschen mitgeschnitten, im August und September fand dann die "Jubilee Tour" statt.

Das war die eine Vorgeschichte. Die andere war die, dass im Laufe der Tourneevorbereitungen unser damaliger Schlagzeuger Andreas Braach die Brocken hinwarf bzw. sich ganz auf seine Backstube konzentrieren wollte. An einem denkwürdigen Tag im Juni 1985, nach einem mit 2.000 Besuchern extrem gut frequentierten Konzert im Siegener Schlosspark innerhalb einer vom Kulturamt veranstalten Konzertreihe, verabschiedete sich Andy mit den Worten: "Das war übrigens mein letztes Konzert". Der Schock saß ziemlich tief, und Ratlosigkeit machte sich breit, denn die Aufnahmekonzerte für die LP und mehrere große Festivals und Tourneen standen kurz bevor. Alles war von einem Moment auf den anderen in Frage gestellt.

Es gab nur einen, den wir fragen konnten, uns zumindest mal auszuhelfen. Thomas Adam erklärte sich spontan dazu bereit - und aus dieser eigentlich als "Aushilfe" geplanten Zusammenarbeit wurde dann quasi der "Durchbruch" für die Band. Schon in den Proben zeigte sich, dass nun ein anderer Wind wehte. Die musikalische Qualität der Band erlebte einen Quantensprung, selbst ältere Songs präsentierten sich in ganz neuer Form, es kam Spielfreude auf. Dies wiederum belebte das gesamte kreative Schaffen der Band. Innerhalb kürzester Zeit entstanden neue Songs und das Programm wurde völlig umgekrempelt.

Die Ergebnisse der Live-Aufnahmen übertrafen alle Erwartungen, auch wenn Helmut's Stimme die Euphorie nicht so ganz teilen konnte. Zumindest konnte er seinen Gesang später in den Hermes-Studios "ergänzen" - die Playbacks dazu hatten wir eh an den beiden Nachmittagen der Konzerte aufgenommen... Abends ging es dann eigentlich eher um den Applaus und den Spaß...

Das Album und die Tournee "Jubilee Tour '85" markierte den wichtigsten Wendepunkt in der Geschichte der Band. Das Publikum honorierte die deutlich verbesserte Qualität der Band, es kamen mehr und mehr Leute in die Konzerte. So hatte der Ausstieg des alten Schlagzeugers dann doch noch ein Gutes und aus dem "Sommer-Schock" konnte sich eine Band entwickeln, die in den danach folgenden 3 Jahren in vielerlei Hinsicht neue Maßstäbe gesetzt hat.

---

Live-Aufnahmen in Wilferdingen (18.07.1985) und Simmozheim (19.07.1985)

Live-Recordings: Sonic Acoustic Studio, Wuppertal
(Uli Kunst, Joachim Prott)

Additional Recordings + Mix: Hermes-Studios, Kamen
(Glen "Picco" Poccorny, Hans Rolf "Charlie" Schade)

Produktion: Helmut Jost

Besetzung:

Thomas Adam (drums)
Frieder Jost (vocals, guitars)
Helmut Jost (vocals, bass)
Hans-Martin Wahler (vocals, keyboards)
Karl-Friedrich Wahler (vocals, keyboards)

Ralf Freudenberg (sound)

Rüdiger Baldauf (trumpet, flugelhorn)
Frank Dulisch (trumpet, flugelhorn)
Elmar Frey (saxophone)

© 1985, Lord Records, Verlag Schulte & Gerth, Asslar