With Compliments, 1984

With Compliments

Der Versuch, möglichst viel selber zu machen - oder Selbstgestricktes ist nicht immer gut... Leider muss man das Album "With Compliments" in der Reihe der Veröffentlichungen von Damaris Joy als die "schlimmste" bezeichnen, was den Sound anbelangt. Der Gedanke war gut, alles in eigenen Räumen aufzunehmen und dann später wo anders hinzugehen zum Mischen. Die Band finanzierte ohnehin einen großen Teil des Budgets selbst, da sich der Verlag in Sachen Rockmusik und Geld doch ziemlich zurück hielt.

Aber daraus wurde dann eine fast unendliche Geschichte. Nach den Aufnahmen im DJ-Proberaum wurden noch Aufnahmen in den Keusgen-(Garten-)Studios und Hermes-Studios drangehängt und getreu dem Motto "viele Köche verderben den Brei" gings dann am Ende ab in die Schweiz, wo ein Verrückter aus der Soße einen noch ungenießbareren Brei machte, in dem er alles was Kompressor hieß, auspackte und einsetzte...

Das Ding war gründlich in die Hose gegangen und es fehlte die Courage (und das Geld), den Fehler durch einen Neu-Mix wenigstens einigermaßen auszumerzen... Musikalisch und textlich setzte "With Compliments" jedoch den Weg fort, der schon bei "Revive Us" erkennbar war und sich nach dem Ausstieg von Ute und Pit Naujoks langsam zu formen begann. Die Band war erwachsen geworden und hatte die "jugendlichen Flegeljahre" hinter sich.

"A Willing Heart", "Komm', lass uns gemeinsam lernen", "You're the Future and the Past" und "Die Frage" sind Songs von "With Compliments". Dass sich diese Songs im Live-Programm der Band bis zum Farewell-Konzert in 1988 gehalten haben und auch in 2000 wieder gespielt wurden, das lässt erkennen, dass "With Compliments" in der musikalischen und textlichen Substanz eine durchaus hochwertige Veröffentlichung war und ein wichtiger Zwischenschritt zu einem Album wie "Open Door".

Gastmusiker dieses Albums waren übrigens Elmar Frey am Saxofon, der später auch bei der "Jubilee Tour '85" mitwirkte und Sabine Jost, die mit dem Song "Die Frage" ihre ersten öffentlich sichtbaren (hörbaren) Schritte in Sachen Background-Gesang unternahm.

Das Foto auf der Rückseite der LP ist übrigens bei einem Konzert im Mai 1984 in Graz (Österreich) aufgenommen worden.

---

Recordings Juli bis September 1984: DJ-Sound-Labs (Ralf Freudenberg), Keusgen-Studios (Klaus-Dieter Keusgen, Martin Griesbeck), Hermes-Studios (Ralf Freudenberg)

Mix: Sinus-Studio, Bern (Peter MacTaggert)

Produktion: Helmut Jost

Besetzung:

Andreas Braach (drums, percussion)
Frieder Jost (vocals, guitars)
Helmut Jost (vocals, bass)
Hans-Martin Wahler (vocals, keyboards)
Karl-Friedrich Wahler (vocals, keyboards)

Ralf Freudenberg (sound)

Sabine Jost (additonal vocals on "Die Frage")
Elmar Frey (saxophone on "Die Frage")
Hans Belz (drum machine & sequencer programming)

© 1984, Lord Records, Verlag Schulte & Gerth, Asslar