Infos | Rezensionen | MP3-Files
Infos

"Limited Edition" heißt die aktuelle (und zugleich letzte) Damaris Joy-CD. 15 Jahre lagen zwischen der seinerzeit letzten CD "Open Door" und "Limited Edition" - eigentlich eine unfassbar lange Zeit. Die Musik und die Hörgewohnheiten haben sich spürbar geändert und auch die Art und Weise, wie man Musik produziert, ist nachhaltig anders. Trotzdem steht "Limited Edition" ganz in der Tradition ihrer fünf "Vorgänger" - und sie ist zugleich auffällig modern, frisch und zeitgemäß.

Die CD ist sicherlich eine "typische" Damaris Joy-Scheibe, ohne jedoch altbacken oder antiquiert zu wirken. Es gab durchaus Skeptiker, die bezweifelt haben, ob es gelingen könnte - aber es ist gelungen: Damaris Joy hat eine musikalische Brücke von der Vergangenheit in die Gegenwart geschlagen und nach 15 Jahren "Pause" ein Produkt auf den Markt gebracht, das im besten Sinne des Wortes authentisch ist und zugleich einen weiteren musikalischen Quantensprung der Band dokumentiert. "Limited Edition" ist keine aufgewärmte Mahlzeit altbekannter Ingredienzien, sondern eine wohl schmeckende Neukomposition aus "bekannt gutem Hause".

Aus 18 brandneuen Songs wurden im Herbst 2001 die 12 Kandidaten herausgefiltert, die "Limited Edition" zu einer runden und hörenswerten Produktion reifen lassen sollten. In der Geschichte von Damaris Joy war diese "Kandidatenkür" ein einzigartiger Vorgang, denn entweder hatte die Band immer gerade genug neue Songs, oder es wurde halt "kurzfristig" für Nachschub gesorgt... Dass man so aus dem Vollen schöpfen konnte, das war irgendwie untypisch.

Rein rechnerisch existierte damit sozusagen ein Überhang an "Schubladen-Songs". Einer dieser unveröffentlichten Songs war im Live-Repertoire zu hören: "Fly Away" - ein Song, der im "unplugged"-Teil der Konzerte zu hören war.

Sicherlich gibt es Unterschiede zwischen "Open Door" (1987) und "Limited Edition" (2002) - aber genau so auch Gemeinsamkeiten: Beide Produktionen enthalten Songs in englischer Sprache, beide Scheiben reflektieren den Kontext ihrer Veröffentlichungszeit, beide sind "Handarbeit". Das Besondere der Songs von "Limited Edition" ist, dass sie langjährige musikalische und inhaltliche Reifeprozesse widerspiegeln mit all ihren "Ecken und Kanten". In dieser Hinsicht ist ein Vergleich mit "With Compliments" nicht uninteressant, denn der Grund, weshalb "With Compliments" heute Kultstatus genießt, lässt sich in der einzigartigen Mischung von Text von Komposition finden.

Die CD ist also im besten Sinne des Wortes und in mehrfacher Hinsicht hörenswert. Auch ein "historischer Vergleich" ist durchaus reizvoll: Die erste Damaris Joy-LP wurde 21 Jahre vorher veröffentlicht... Als Vertriebspartner und Verlag für die neue CD konnte der Verlag "Gerth Medien" gewonnen werden, die Aufnahmen fanden in den Siegener HiFive-Studios statt. Tontechniker war Frank Röcher, der auch für den Live-Sound von Damaris Joy verantwortlich zeichnete.

Selbstverständlich gibt es auch deutsche Übersetzungen von den Songs. Jedem Originaltext (linkerhand aufrufbar) sind Übersetzung, Bibeltext (sofern angegeben) und Erläuterungen zugeordnet. Eine Bestellung der CD "Limited Edition" ist im Shop möglich, nach wie vor zum Spezialpreis von 14 Euro plus Versandkosten. Hier geht's zum Shop.

--

Recordings + Mix November 2001 bis Februar 2002: HiFive-Studios, Siegen (Frank Röcher, Helmut Jost)

Produktion: Helmut Jost

Besetzung:

Sebastian Cuthbert (drums, additional vocals)
Frieder Jost (vocals, guitars)
Helmut Jost (vocals, bass)
Hans-Martin Wahler (vocals, keyboards)
Karl-Friedrich Wahler (vocals, keyboards)

Frank Röcher (sound)

Ralf Gustke (percussion)
Dirk Benner (additional sounds)
Stefan Weyel (additional grooves)

© 2002, distributed by Gerth-Medien, Asslar